11.000 km in 10 Jahren auf den Jakobswegen

Hans Dieter Fischer

Hans Dieter Fischer

Mit 61 Jahren packte Hans Dieter Fischer den Rucksack, schnürte die Wanderschuhe und machte sich auf den Jakobsweg. Von La Puy in Frankreich ging es nach Santiago de Compostela im Nordwesten von Spanien. Mittlerweile ist er über 11.000 Kilometer auf den verschiedenen Jakobswegen gewandert. Immer mit dabei im Rucksack ist das so genannte „Credencial“.

Auf dem wird die Route abgestempelt. In jeder Herberge gibt es einen Stempel. Wer mindestens 100 Kilometer auf dem Jakobsweg gewandert ist, bekommt in Santiago de Compostela einen offiziellen Brief.

Es war weniger der Glaube, der ihn auf die Strecke getrieben hat. “ Es war Erlebnis pur“. Dieses wurde aber in den vergangenen Jahren ein wenig getrübt. Nachdem Hape Kerkeling mit seinem Buch auf den Markt kam, sind einige Routen total überlaufen. Jakobsweg_Vortrag2

Im vergangenen Jahr begleitete ihn sein Neffe Janes. Sie sind von Porto nach Santiago de Compostela gewandert, es waren ca. 250 Kilometer.

Die KAB bedankte sich beim Herrn Fischer für den sehr interessanten und persönlichen Lichtbildervortrag, der uns allen den Jakobsweg ein wenig näher gebracht hat. Wir hoffen, uns mit einigen Zuhörern auf den 7. Teil unserer Wanderung auf dem Jakobsweg von Gevelsberg nach Schwelm zu treffen. Hierzu eine herzliche Einladung.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.