„Stern des Nordens – Stadthistorischer Rundgang durch das Borsigplatzviertel“

12 unerschrockene KAB-Mitglieder begaben sich an einem sehr kalten Tag auf einen interessanten Rundgang durch das Borsigplatzviertel. Der „Stern des Nordens“ gilt als „städtebaulicher Höhepunkt“ im Dortmunder Stadtbild. Doch wie ist das Hoeschviertel eigentlich entstanden? Warum sagte man früher „im Norden geht die Sonne auf“? Und wer war Karl Hoesch? Diese und andere Fragen haben wir gemeinsam mit der Referentin Frau Annette Kritzler erörtert. Es wurde uns über die Anfänge des Borsigplatzes und auch darüber was heute und in Zukunft hier geschieht berichtet. Es war ein recht unterhaltsamer Rundgang zur Geschichte eines großartigen Platzes.

KAB beim Rundgang Borsigplatz

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Exkursionen, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.